August Rohling: „Der Talmudjude“ Vergrößern

August Rohling: „Der Talmudjude“

Neuer Artikel

Ein sehr wichtiges Buch!

Der Verfasser Dr. Aug. Rohling war o.ö. Professor der hebräischen Altertümer an der k.k. Universität zu Prag. Mit seiner ersten Veröffentlichung des „Talmudjuden“ im Jahre 1871

Mehr Infos

12,00 € inkl. MwSt.

Mehr Infos

„Der Talmudjude“

August Rohling ( 1871), Nachdruck

Ein sehr wichtiges Buch!

Der Verfasser Dr. Aug. Rohling war o.ö. Professor der hebräischen Altertümer an der k.k. Universität zu Prag. Mit seiner ersten Veröffentlichung des „Talmudjuden“ im Jahre 1871 rief der Verfasser - wie dieser es nannte - „eine große Bewegung in Israel“ hervor. So erschienen Dutzende von Zeitungsaufsätzen, offene Briefe, „Sendschreiben“, wissenschaftliche Verdikte usw., selbst ganze Broschüren wurden veröffentlicht, „ weil da wieder eine «Judenhetze zusammengesündigt» sei.“

Hinzu kamen Dutzende „liebenswürdiger“ Briefe aus allen Teilen Europas. „Auch fehlte es nicht an geheimnisvollen Besucherndie sich gerne Prof Rohlings bemächtigt hätten, wenn nur der heilige Name Israels“ dabei nicht beschmutzt würde. Obwohl sämtliche Zitate des „Talmudjuden“ wiederholt mit den Originalquellen verglichen wurden, konnte die für den Nachweis eines unrichtigen Zitates ausgesetzte Prämie „von tausend blanken Thalern “ nicht eingelöst werden.

Um 1890 war der „Talmudjude“ bereits so vollständig aus der Öffentlichkeit verschwunden, daß der Berichterstatter der Petitions-Kommission des Deutschen Reichstages, Freiherr F. E. v. Langen, im Jahre 1894 auf eine 1891 gefertigte Rückübersetzung aus dem Französischen zurückgreifen mußte.

Das hier vorgelegte Faksimile basiert auf einer Originalausgabe der sechsten Auflage des „Talmudjuden “ von 1877, die uns durch glückliche Umstände erhalten geblieben ist.

ISBN 3926328282

136 Seiten, 12,-€

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...