Neu Ausverkauf!
Ludendorff, Mathilde: Induziertes Irresein durch Occultlehren

Ludendorff, Mathilde: Induziertes Irresein durch Okkultlehren

Artikel-Nr.: 238

JETZT vorbestellen und bezahlen

Subskritpionspreis 17,00 € (Buchhandelrabatt nur auf den vollen Preis)

Auslieferung etwa KW 47

Die hier gegebene Aufklärung über das verbrecherische Tun, das durch der Außenwelt geheim gehaltene Lehren gesunde Menschen zu künstlich Geisteskranken macht, zwingt jeden Menschen, sich diese Enthüllungen zu Nutze zu machen. Das Buch ist eine rettende Tat auch in der Gegenwart, denn der Okkultismus sucht seine Opfer, wo er sie findet.

auf Lager

18,68 €

Mehr Infos

Seelisch Kranke können ihre Erkrankung auf einen seelisch Gesunden übertragen. Dies ist ein lange bekanntes Phänomen in der Psychiatrie. Als Schülerin des großen Psychiaters Emil Kraepelin hat die spätere Nervenärztin und Philosophin Mathilde Ludendorff dessen Erkenntnisse erweitert und auf die Gefahren durch die verschiedenen Psychotechniken hingewiesen, mit denen unbewußt oder gezielt die Menschen seelisch krankgemacht werden. Ihr 1933 erschienenes Werk „Induziertes Irresein durch Occultlehren“ ist daher, bei aller Zeitgebundenheit, auch heute noch von großer Bedeutung. Es zeigt, wie die suggestive religiöse Erziehung von Kindesbeinen an bis ins Erwachsenenalter seelische Veränderungen hervorruft, die die Menschen für seelenschädigende Einflüsse anfällig machen. Sie werden so leichter Opfer für Wahnlehren, die in unterschiedlichstem Gewand daherkommen können (als Religionen, Sekten, politische Ideologien, Okkultlehren, Parapsychologie, usw.). Dabei muß die krankheitsauslösende Person nicht zwingend selbst erkrankt sein. Durch Anwendung gezielter Psychotechniken kann auch ein Gesunder einen anderen Gesunden seelisch schwer schädigen. Zu diesen Techniken gehören z.B. Suggestion, (Selbst-) Hypnose, Angst und „Schreckneurosen“, Symbolik, Übungen (Yoga)und vieles mehr. Die krankmachende Wirkung kann durch Rauschgifte oder besondere (monoton-rhythmische) Musik verstärkt werden. Die Erkrankten sind oft nicht auf den ersten Blick als solche erkennbar, da sie auf vielen Gebieten völlig normal denken können und nur auf den Gebieten, auf denen z.B. schon in Kindertagen religiöse Suggestionen erfolgten, eine eingeschränkte Denkfähigkeit herrscht. Das induzieren von psychischen Erkrankungen kann aber auch im Erwachsenenalter durchaus noch auftreten. Wer die Seele beeinflussen kann, erlangt Macht über die Menschen. Deshalb werden die Verfahren insbesondere auch angewendet, um Politiker und „Untertanen“ unauffällig steuern zu können. Dieses Buch kann ihren Blick für die drohenden Gefahren schärfen!

ca. 190 Seiten

30 weitere Artikel in der gleichen Kategorie: