Vater, Fritz: Weking - die Saga vom Heldenkampf um Niedersachsen, Mangelexemplar

Ringen um Freiheit und Einführung des Christentums in Sachsen.

381 Seiten mit 31 Zeichnungen von Hans-Günther Strick, 4 Karten

auf Lager

10,00 € inkl. MwSt.

Mehr Infos

Mangelexemplar d.h. Rechtschreibfehler,  Druckfehler wie schwarze Striche, Text gut lesbar und vollständig

Der Herzog Weking, auch Widukind genannt, war der schärfste Widersacher gegen den Imperialismus Kaiser Karls. Karl wollte mit Hilfe der Kirche die Macht über die Sachsen und die anderen germanischen Volksstämme in Mitteleuropa gewinnen. In diesem spannenden historischen Roman auf der Grundlage historischer Quellen, die im Anhang alle aufgeführt sind, erwacht diese geschichtliche Epoche vor unseren Augen zu neuem Leben. Der Leser wird mitgerissen von dem heldischen Wollen Wekings und seiner Getreuen und erschüttert durch den Verrat von Herzögen und Edelingen an der gemeinsamen Sache. Er muß schließlich mit Weking fürs erste die Schlacht verloren geben. Doch es bleibt das Wollen, unverzagt für eine bessere Zukunft zu wirken und die Erinnerung an das Geschehen fest zu bewahren und zu überliefern. Wir als Nachfahren nehmen doch beruhigt zur Kenntnis, daß der Einsatz nicht umsonst war, haben wir doch heute auf dem Gebiet der Religion alle Freiheit zu jedwedem Bekenntnis.

Verlag Hohe Warte, 381 Seiten mit 31 Zeichnungen von Hans-Günther Strick, 4 Karten,

24,-€, ISBN 978- 388202-337-4

30 weitere Artikel in der gleichen Kategorie: