Köhncke, Fritz: Die Wikinger und das christliche Abendland

Die Wikingerzüge, die um 750 einsetzten, waren eine Gegenbewegung des nordgermanischen Heidentums gegen die Unterwerfung und gewaltsame Bekehrung Niedersachsens durch den Frankenkönig Karl.

auf Lager

9,90 € inkl. MwSt.

Mehr Infos

Die Beweggründe der Wikingerzüge sind vielfältiger Art. Neben Landnot, Übervölkerung und Verelendung waren es auch der den Nordmännern im Erbgut liegende Tatendrang, die Freude an Kampf und Abenteuer, an Entdeckungsfahrten und Tatenruhm. Vor allem aber waren es politische und religiöse Beweggründe: Die Wikingerzüge, die um 750 einsetzten, waren eine Gegenbewegung des nordgermanischen Heidentums gegen die Unterwerfung und gewaltsame Bekehrung Niedersachsens durch den Frankenkönig Karl.

47 Seiten, s.-w. Abbildungen, 3 Farbtafeln

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...

30 weitere Artikel in der gleichen Kategorie: